Zusätzliche Anpassungen im öffentlichen Verkehr ab 1. April 2020

Bauarbeiten

Im Kontext der Pandemie COVID-19 finden länger geplante CFL-Bauarbeiten nicht statt.

Deshalb werden die Züge am Wochenende vom 28. und 29. März 2020 gemäß dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Wochenendfahrplan fahren. Ein Schienenersatzverkehr muss demnach nicht bereitgestellt werden.

Dies gilt auch für die Osterferien vom Samstag, 4. bis Sonntag, 19. April 2020, wo der Zugbetrieb auf den Linien 10 und 30 gemäß dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Fahrplan stattfinden wird.

Personen mit eingeschränkter Mobilität

Unter Berücksichtigung der wesentlichen Grundsätze des "Social Distancing" muss der CFL-Dienst für Personen mit eingeschränkter Mobilität für die Dauer der Pandemie-Situation unterbrochen werden. Die Kunden können den Bus-Service Adapto nutzen. Weitere Informationen auf www.adapto.lu.

Fahrplan

Der aktuelle Zugfahrplan auf den verschiedenen CFL-Linien bleibt unverändert bis einschließlich Sonntag, 19 April 2020. Die Kunden werden über jegliche Änderungen informiert werden.

Zur Erinnerung: der seit Montag, 23. März 2020 gültige Fahrplan:

Linie 10:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Troisvierges oder Gouvy (RE/IC) mit Halt in Goebelsmühle und Michelau
  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Diekirch (RB)
  • 1 CFL-Bus (Abschnitt Wiltz-Kautenbach) pro Stunde und Richtung zwischen Wiltz und Kautenbach mit Anschluss an den Zug RE/IC aus/nach Troisvierges

 Linie 30:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Trier (RE) zu den Spitzenzeiten. Ansonsten 1 Zug alle 2 Stunden
  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Wasserbillig (RB)

 Linie 50:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Arlon (IC)
  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Kleinbettingen (RB)

 Linie 60:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Pétange (RB)
  • Normaler Betrieb zwischen Bettemburg und Volmerange-les-Mines
  • Normaler Betrieb zwischen Esch-sur-Alzette und Audun-le-Tiche
  • Kein Betrieb zwischen Noertzange und Rumelange. Die Kunden werden gebeten, auf die Regionalbusse zurückzugreifen.

 Linie 70:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Athus (RB)
  • Normaler Betrieb zwischen Luxemburg und Longwy morgens und abends. Tagsüber keine Züge

 Linie 90:

  • TER-Programm von Tag zu Tag
  • Kein TGV-Betrieb mehr bis auf Weiteres

Kunden finden alle zusätzlichen Informationen auf www.cfl.lu, in den CFL-Apps und beim CFL-Callcenter unter (+352) 2489-2489.

Busse:

Die CFL passt auch ihr Bus-Angebot an.

Der Shuttlebus "Luxembourg Saarbrücken Express" wird zu reduzierten Zeiten fahren, Kunden finden detaillierte Verkehrsinformationen in der Fahrplansuche auf www.cfl.lu und in den CFL-Apps.

Der Shuttlebus "Gare Lorraine Express" wird bis auf Weiteres eingestellt.

TGV:

Ab diesem Freitag, 20. März 2020, wird der TGV-Verkehr nach Paris und Südfrankreich bis auf Weiteres eingestellt. Nach der Einstellung des TGV-Zugverkehrs werden Kunden, die zuvor eine Fahrkarte gekauft haben, aufgefordert, alle Erstattungsanträge an das Eisenbahnunternehmen zu richten, bei dem sie ihre Fahrkarte erworben haben.

Da die Fahrkartenschalter und Warteräume an allen CFL-Bahnhöfen unter den derzeitigen Bedingungen geschlossen sind, können sich CFL-Kunden an das CFL-Callcenter unter (+352) 2489-2489 wenden. 

 

Pressemitteilung des Ministeriums für Mobilität und öffentliche Arbeiten/ CFL

Zum letzten Mal aktualisiert am